Erasmus+ Auslandspraktikum von Lea Winterhoff in Rinkenæs , Dänemark

Lea Winterhoff Dnemark 2019

 Im Rahmen meiner Ausbildung zur Erzieherin war es mir möglich ein zweimonatiges Praktikum in einem deutschen Kindergarten in Dänemark zu machen. Im Zeitraum von Ende Oktober bis Ende Dezember fand mein Praktikum statt. Der Kindergarten lag in Rinkenæs, einer kleinen Stadt nahe der deutschen Grenze.
Sprache hatte in meinem Kindergarten einen sehr hohen Stellenwert. Die Kinder wachsen bilingual auf und sprechen größtenteils Dänisch und Deutsch. Die Erzieher sprechen meistens auf Deutsch mit den Kindern jedoch gaben diese auch oft Antworten auf Dänisch oder mixten die beiden Sprachen miteinander.
Die Kinder machten es sich zur Aufgabe mir dänische Wörter beizubringen, weshalb ich jetzt ein paar Wörter Dänisch kann, zum Beispiel bedeutet Tannenbaum auf Dänisch “Juletræ”.
Generell haben mir die Kinder viel beim Übersetzen geholfen und hatten Verständnis dafür, dass ich die dänische Sprache nicht verstand.
Während meines Praktikums konnte ich viele Erfahrungen sammeln und lernte die dänische Kultur näher kennen. Besonders die Weihnachtszeit empfand ich als sehr interessant.
In der Vorweihnachtszeit zog ein “Drillenisse” in den Kindergarten ein, ein Weihnachtswichtel, welcher Spaß daran hatte, den Kindern Streiche zu spielen, indem er zum Beispiel die Milch grün färbte oder alle Stofftiere versteckte.
Des Öfteren sind wir mit den Kindern auf “Tur” gegangen und sind zum Beispiel mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln nach Sønderborg ins Theater gefahren oder haben einen Kochkurs besucht.
Sowohl von den Kollegen als auch von den Kindern und Eltern wurde ich sehr gut aufgenommen und der Abschied am Ende fiel mir sehr schwer.
 

Kooperationspartner

Slick Playground